Moshe Ya'akov Ben-Gavriel PublikationenKooperationenErgebnisseTagebuchBen-GavrielTeamProjekt Home
  Werner Drobesch    
  geboren am 8. Juni 1957 in Klagenfurt; 1963-1967 Volksschule Pischeldorf; 1967-1975 I. Bundesgymnasium (heute: Europa-Gymnasium) Klagenfurt, humanistischer Zweig; 1975-1980 Studium "Geschichte und Sozialkunde" und "Deutsche Philologie" an der Universität Klagenfurt; 1980-1988 Lehrer am Ingeborg-Bachmann-Gymnasium Klagenfurt; 1983-1987 Dissertationsstudium Geschichte; seit 1988 Assistent am Institut für Geschichte/Abteilung Neuere und Österreichische Geschichte, Universität Klagenfurt; 2002 Verleihung der venia docendi; seit 1.3.2003 ao. Univ.-Prof.  
 

Mitglied der  „Kommission für die Geschichte der Habsburgermonarchie“, der Projektgruppe „Pius XI. und Österreich“ sowie des Wissenschaftlichen Beirates des „Jahrbuches für Geschichte des ländlichen Raumes“; ferner Mitarbeiter am Projekt „Franziszeischer Kataster 1817-1861“ (Leitung: em. Univ.-Prof. Dr. Helmut Rumpler)

Forschungsschwerpunkte:

Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Habsburgermonarchie/ Österreichs (u.a. Organisations- und Verbändegeschichte, soziale Frage, Agrargeschichte, Franziszeischer Kataster), Innerösterreich im Zeitalter von Reformation und Gegenreformation; Jesuiten in Innerösterreich; Geschichte Kärntens und des Alpen-Adria-Raumes 16. – 20. Jahrhundert.

 

 

Publikationen

 

 

 
  Andrea Maria Lauritsch    
  geb. 1961 in Villach; 1967-1975 Volks- und Hauptschule Landskron; 1978-1981 Handelsakademie Villach; 1981-1989 (Lehramts-)Studium der Geschichte und Deutschen Philologie in Klagenfurt; Mag. phil.; 2001 Geburt des Sohnes Zacharias.  
  Mitbegründerin, -herausgeberin und -redakteurin der „ZEIT-Schrift für jüdische Kultur“ MNEMOSYNE (seit 1986) und der Schriftenreihe, später Edition MNEMOSYNE; zahlreiche Veröffentlichungen zu den Themen Regionalgeschichte sowie jüdische Literatur und Geschichte; wiederholt tätig im Kulturmanagement (Ausstellungen, Veranstaltungsorganisation); 2001-2003 Mitarbeiterin der Forschungsstelle „Jüdische Literatur“ am Institut für Germanistik an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt und laufende Betreuung des Nachlasses von Armin A. Wallas (Inhaber des Lehrstuhls „Jüdische Literatur).

Seit Oktober 2011 Bearbeitung des dreijährigen FWF-Projekts „Die Tagebücher des Moshe Yaakov Ben-Gavriêl 1933-1945“ und des Dissertationsprojekts „Salon Jerusalem in den 1930er Jahren. Der Bekanntenkreis des Moshe Ben-Gavriêl“.

 

Publikationen

 
Moshe Ya'akov Ben-Gavriel KontaktKontakt Kontakt Kontakt Sitemap Impressum